Über 60.500 BioTropic Bananen für die Bio-Brotbox

Verfasst am .

Wir von BioTropic beteiligen uns auch dieses Jahr wiederholt als wichtiger Sponsor an der Bio-Brotbox-Aktion. Dafür haben wir rund 60.500 Bio-Bananen aus der Dominikanischen Republik nach Berlin geliefert. 

Unsere typisch pinkfarbenen Milagros-Bananenboxen waren in der großen Halle des Bio-Großhändlers Terra Naturkost nicht zu übersehen.

Dort packten gut gelaunte Freiwillige die rund 60.500 Frühstückdosen mit diversen Bio-Lebensmitteln, darunter natürlich auch unsere genussreifen Bio-Bananen. Sie besitzen praktischerweise schon eine natürliche Verpackung und sind gerade in Coronazeiten die schmackhafte Alternative zu Äpfeln. Trotz der Herausforderungen durch die Corona-Problematik, hat Terra Naturkost unter Einhaltung aller Hygienevorkehrungen die Aktion vorbildlich organisiert.

So erhielten die Erstklässler in Berlin und Brandenburg auch dieses Jahr eine gratis Bio-Brotbox zum Schulstart. Wiederverwendbar und mit leckerem Inhalt für ein gesundes Pausenfrühstück. Ziel der Aktion ist es, ein Zeichen zu setzen für die Bedeutung einer bewussten Ernährung, die morgens schon losgeht. Für viele Kinder und Eltern ist die Bio-Brotbox der erste Kontakt mit Bio-Lebensmitteln.

Schirmherrin der bundesweiten Aktion ist Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey. Die Initiatoren des Bio-Brotbox-Projekts sind unter anderem die ehemalige Bundesverbraucherschutzministerin Renate Künast sowie Dr. Burkhardt Sonnenstuhl, aktueller Gesellschafter der Bio-Brotbox gGmbH.

Die Bio-Brotbox-Initiative wurde 2002 in Berlin gegründet und hat sich seitdem in vielen anderen deutschen Städten etabliert. Die Aktionen finanzieren sich aus privatwirtschaftlichen Spendengeldern und ehrenamtlicher Unterstützung. Zahlreiche Menschen aus der Naturkostbranche und diverser anderer Branchen sowie Initiativen packen beim Befüllen engagiert mit an.

Text: Visnja Malesic
Bilder: © Fotograf CHLietzmann | BioTropic GmbH (Sascha Suler inmitten Milagros-Bananenkartons, BioTropic Betriebsleiter für Duisburg)
Stand: September 2020

Drucken