Mit Sonne getankt: Nadorcott Mandarinen aus Marokko

Während in Westeuropa noch Winterzeit herrscht und die Bäume kahl sind, kommen aus Marokko jetzt sonnenverwöhnte Nadorcott Mandarinen zu uns. 

Die orangenen Früchte wachsen bei Soumia Lomri und Emile Grac auf deren Farm Les Vergers Bio. Zwischen der Hafenstadt Essaouira und Marakesch gelegen, gedeihen auf rund 100 Hektar Mandarinen, Orangen und Feigen in Bio-Qualität.

Auch dieses Jahr war Odile Bouron, unsere französische Betriebsleiterin, mit ihrem Kollegen Willem Bakker in Marokko vor Ort, um sich die kommende Ernte anzuschauen und die Saison zu besprechen. Die Früchte hängen leuchtend und zahlreich an den Bäumen. Ihr Aroma ist sehr ausgeglichen zwischen süß und sauer, so dass jede Geschmacksvorliebe auf ihre Kosten kommt. Nadorcott-Mandarinen sind in der Regel kernlos und leicht zu schälen.

Es ist ein kleiner Garten Eden, den das Paar hegt und pflegt. Von Beginn an war den beiden eine gewissenhafte Landwirtschaft wichtig, das gehört zur ihrer Produktphilosophie dazu: ein nährstoffreicher Boden und eine nachhaltige Bearbeitung. In ihrer ursprünglichen Heimat Frankreich haben sie damals aromatische Kräuter vertrieben – die Landwirtschaft begleitet sie schon lange.

Die Nadorcott-Saison beginnt in der ersten Februarwoche und wird voraussichtlich bis Ende März dauern. Soumia und Emile erwarten eine Ernte von 500 Tonnen. Die Kaliber werden eher groß ausfallen, zwischen 1 und 3. BioTropic vertreibt die Nadorcott-Mandarinen exklusiv in Europa.

Text: Visnja Malesic
Bilder: BioTropic GmbH
Stand: Januar 2020

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.