Neue Technik in der Testphase: Genussreife Mangos bei BioTropic

Endlich ist es soweit: Unsere vier Mangoreifekammern sowie unsere neue Mangosortiermaschine stehen nun im BioTropic-Hauptstandort Duisburg.

Sascha Suler, Betriebsleiter von BioTropic Duisburg erklärt: „Die beiden Hightechlösungen ermöglichen es uns Bio-Mangos anzubieten, deren Geschmackserlebnis nicht dem Glück überlassen wird. Aktuell sind wir dabei die Technik abzustimmen, sind also mitten in der Testphase. Ab Januar 2018 liefern wir offiziell genussreife Mangos in Bio-Qualität.“

Optimal gereift
Mangos schmecken reif vom Baum gepflückt am besten. Geerntet werden Mangos aber vor der eigentlichen Vollreife. Das ist wichtig, sonst würden die Früchte schon während des Seewegs überreif und zu schnell verderben. Hier übernehmen unsere Mangoreifekammern die weiteren Qualitätsmaßnahmen. Mit Luftfeuchte und Temperatur wird auf natürlichem Weg die Reifung der Frucht neu angestoßen. Aroma und Zuckergehalt (Brix-Wert) entwickeln sich bestmöglich.

Sortiert nach Größe und Reifegrad
Nach der punktgenauen Reifung kommen die Mangos in die Qualitätsprüfung – die übernimmt die Mangosortiermaschine. Dort wird jede Frucht individuell kontrolliert. „Denn wir möchten, dass jede ausgelieferte BioTropic-Mango ein Geschmackserlebnis ist“, betont Suler.

In der Sortierstraße wird die Frucht durch folgende Stationen geschickt:
• die Druckprüfung zur Bestimmung der Festigkeit
• die optische Prüfung mit Kameras zur Feststellung von äußeren Mängeln
• die Schallprüfung zur Kontrolle auf innere Mängel
• und die Lichtprüfung zur Bestimmung des Zuckergehalts
Das Ergebnis sind die schönsten und leckersten Bio-Mangos zum direkten Verzehr.

Wie ein Baby
Der Sortiermaschine muss die optimale Qualitätsprüfung erst beigebracht werden. Erdal Kizilyol, Leiter der Duisburger Packstation, sagt verschmitzt: „Die Maschine ist wie ein Baby, das jeden Tag Neues lernt.“ Dafür lassen Kizilyol und seine Mitarbeiter Hunderte von Mangos durch die Maschine laufen. Auf einem Bildschirm werden die einzelnen Früchte angezeigt. Sieht Kizilyol eine Auffälligkeit, welche die Software noch nicht kennt, weist er ihr einen Parameter zu. Es ist eine kleinteilige, manchmal auch mühevolle Arbeit. Doch einmal durchgeführt, ist die Maschine wieder „schlauer“ und wendet ihre Vorgaben auf alle nachfolgenden Mangos an. Aktuell haben wir Mangos der Sorte „Osteen“ aus Spanien im Angebot – dort war im September Erntesaison. Das bedeutet, die Mangosortiermaschine wird derzeit auf die spanischen Mangos geeicht.

Eine Mango ist nicht einfach eine Mango
Das Herantasten des Ziels einer optimalen Mango ist ein fortlaufender Prozess und wird wahrscheinlich bis zum nächsten Frühjahr dauern. Warum das so ist? Durch die Vielfalt unserer Anbauländer und den unterschiedlichen Erntezeitpunkten, sind unsere Mangos zwar ganzjährig verfügbar, unterscheiden sich aber auch in der Sorte, der Größe und im Geschmack. Auch das muss die Sortiermaschine „lernen“. Im kommenden Frühjahr hat die Sortiermaschine alle wichtigen Mangosorten aus den unterschiedlichsten Ländern geprüft und ist dann bestmöglich eingestellt. Beeinflusst wird die Mango-Qualität ebenfalls durch Faktoren wie Bodenbeschaffenheit, vorhandene Nährstoffmenge und Klima. Es ist sogar so, dass sich die Früchte an ein und demselben Baum unterscheiden, und zwar ganz banal im Reifegrad. Das heißt, nicht alle Früchte am Baum sind zum gleichen Zeitpunkt reif. Wir sind daher besonders stolz technische Neuerungen in unserer Wertschöpfungskette zu nutzen, welche gekonnt auf diese natürlichen Herausforderungen reagiert.

Einige Fachbesucher haben sich unser neues Mango-Produktionsduo bereits angeschaut und durften die genussfertigen Mangos probieren. Und das Ergebnis? Sie waren von den Mangos genauso begeistert wie wir es sind.

--> zum BioTropic-Film "Mangos für eine Welt"

Text: Visnja Malesic
Bilder: BioTropic GmbH
Version: November 2017

Tags: Mangos, Duisburg, Reifekammern, Sascha Suler

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.