• Berichte aus unseren Büros im November

    Die Corona-Krise ist allgegenwärtig, in den Medien, in der Gesellschaft. In den Büros, auf den Feldern, in den Packstationen, überall haben wir unsere Prozesse den nötigen Anforderungen angepasst und sie gegebenenfalls neu ausgerichtet. Und wie läuft es aktuell?
    Weiterlesen
  • Über 60.500 BioTropic Bananen für die Bio-Brotbox

    Wir von BioTropic beteiligen uns auch dieses Jahr wiederholt als wichtiger Sponsor an der Bio-Brotbox-Aktion. Dafür haben wir rund 60.500 Bio-Bananen aus der Dominikanischen Republik nach Berlin geliefert.
    Weiterlesen
  • Corona-Unterstützung für Costa Rica bereitgestellt

    Wir möchten unsere Belegschaft und Kleinbauern auch in schwierigen Zeiten bestmöglich unterstützen. Daher haben wir eine finanzielle Förderung bei der DEG-Bank beantragt, um schneller und vor allem weitreichender vor Ort agieren zu können.
    Weiterlesen
  • 85.000 Milagros-Bananen für die Bio-Brotbox

    Für die diesjährige Bio-Brotbox-Aktion hat BioTropic insgesamt rund 85.000 Milagros-Bananen aus der Dominikanischen Republik gespendet.
    Weiterlesen
  • SmartFresh: Wenn dein Apfel ein Jahr alt ist...

    Die Äpfel in den Regalen der Märkte sind jetzt am knackigsten, und vor allem eines: natürlich frisch. Doch auch nach Monaten sehen manche Äpfel aus wie neu. Wie ist das möglich?
    Weiterlesen
  • Bio-Äpfel aus Übersee – ökologisch?

    Warum ein Bio-Apfel aus Übersee einem konventionellen Apfel vorzuziehen ist.
    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

🎬 Film: Eine Reise nach Apulien und Kalabrien mit BioTropic

Wir sind wieder dem Ursprung unseres italienischen Obst und Gemüses gefolgt und haben einige Bio-Ladeninhaber auf unserer Reise mitgenommen, auch Mitarbeiter des Bio-Großhändlers Rinklin waren dabei. Unser Weg führte in die Regionen Apulien und Kalabrien, zwei Gebiete am „Stiefelabsatz“ des Landes gelegen. Das günstige Klima des Mittelmeerraums sorgt für eine lange Landwirtschaftstradition in der Gegend, denn im Winter bleiben die Temperaturen in der Regel über dem Gefrierpunkt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

BioTropic beim marokkanischen Öko-Pionier PBS

Wie jedes Jahr im Herbst packten drei unserer Mitarbeiter ihre Koffer und reisten nach Marokko zu „Primeurs Biologiques du Souss“ (PBS). Das waren Odile Bouron und Jean Eric Myr aus dem französischen BioTropic-Büro sowie Mauro Finotti, unser Agrar-Ingenieur aus Italien. Dort trafen sie Inhaber Lahcen El Hjouji und seinen Sohn Mehdi. PBS ist der größte Arbeitgeber in der Region für Bio-Obst- und -Gemüse. Mit dem marokkanischen Bio-Anbauer führen wir eine enge Partnerschaft seit 2008. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Apfelerntezeit bei Hubert Bois

Schneewittchen würde mit Sicherheit sofort reinbeißen. Knackig und schön rot sind die Äpfel, die bei Hubert Bois aktuell geerntet werden. Der Demeter-Landwirt baut seit Anfang der 80er Obst und Gemüse nach höchsten Qualitätskriterien an und ist ebenfalls BioTropic-Gesellschafter. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Schulequipment für Milagros

Wie in vielen Teilen der Welt, so hat auch in der Dominikanischen Republik das neue Schuljahr begonnen. Mitarbeiter der dominikanischen Biotropic Srl haben darum auch dieses Jahr wieder ein tolles Paket für die „Milagros-Kinder“ gepackt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Bio-Brotbox: Gut gefrühstückt mit BioTropic

Auch dieses Jahr erhielten die Erstklässler in Berlin und Brandenburg eine Bio-Brotbox gratis in die Hand – sage und schreibe 59.000 Brotdosen wurden dafür gepackt. Die wiederverwendbare Dose ist gut gefüllt mit diversen biologischen Lebensmitteln für ein gesundes Frühstück. Ziel der Aktion ist es, ein Zeichen zu setzen für die Bedeutung einer bewussten Ernährung, die morgens schon losgeht. Für viele Kinder und Eltern ist die Bio-Brotbox der erste Kontakt mit Bio-Lebensmitteln.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

„Wenn was ist, dann extremer“ – Wie Demeter-Landwirt Bois den Hitzesommer erlebt

Heute, wo so vieles planbar, durchstrukturiert und getaktet ist, bleibt die Landwirtschaft in der Regel eine unvorhersehbare Angelegenheit. Dabei ist dieser Wirtschaftszweig hochsensibel. Nicht weniger als das existenzielle Grundbedürfnis nach Nahrung steht in Abhängigkeit von äußeren Faktoren wie Wetter, Klima und sonstigen Rahmenbedingungen. Denn: Auf Nahrungsmittel sind alle Menschen angewiesen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

BioTropic-Orangen gegen Betontristesse

An kleine leuchtende Sonnen erinnern Orangen schon ganz intuitiv. Hunderte von ihnen erhellen dann auch das graueste Grau. Wie das aussehen kann, wurde im Rahmen einer Kölner Kunstaktion aufgezeigt. 200 Kilo unserer Bio-Orangen hingen von der Decke einer Passage am Ebertplatz.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.