• Corona-Unterstützung für Costa Rica bereitgestellt

    Wir möchten unsere Belegschaft und Kleinbauern auch in schwierigen Zeiten bestmöglich unterstützen. Daher haben wir eine finanzielle Förderung bei der DEG-Bank beantragt, um schneller und vor allem weitreichender vor Ort agieren zu können.
    Weiterlesen
  • Startschuss für Mangosaison im Senegal

    Jetzt geht es wieder los, im Senegal ist zu dieser Jahreszeit Hochbetrieb auf den Feldern und im Packhaus. Die reifen Mangos werden nun laufend geerntet und für den Transport nach Duisburg vorbereitet.
    Weiterlesen
  • Berichte zur Coronakrise aus unseren Büros | Juni

    Seit gut drei Monaten leben wir nun mit Corona. Wir haben unsere Mitarbeiter*innen in den BioTropic-Niederlassungen erneut gefragt, wie die Situation bei ihnen aussieht. Nachfolgend ihre Berichte:
    Weiterlesen
  • Berichte zur Coronakrise aus unseren Büros

    Der Coronavirus hat die Welt global im Griff. Wir haben unsere Mitarbeiter*innen in den BioTropic-Niederlassungen gefragt, wie die Situation bei ihnen aussieht. Lesen Sie ihre Berichte.
    Weiterlesen
  • Mit Sonne getankt: Nadorcott Mandarinen aus Marokko

    Während in Westeuropa noch Winterzeit herrscht und die Bäume kahl sind, kommen aus Marokko jetzt sonnenverwöhnte Nadorcott Mandarinen zu uns.
    Weiterlesen
  • 85.000 Milagros-Bananen für die Bio-Brotbox

    Für die diesjährige Bio-Brotbox-Aktion hat BioTropic insgesamt rund 85.000 Milagros-Bananen aus der Dominikanischen Republik gespendet.
    Weiterlesen
  • Mangos aus Senegal: Mit dabei vom Baum bis zur Exportkiste

    Unser Einkäufer für Obst und Gemüse David Buitenhuis war kürzlich das erste Mal im Senegal unterwegs. Er besuchte dort die Kooperative Buur Sine, die ihre Bio-Mangos an BioTropic liefert.
    Weiterlesen
  • BioTropic startet soziales Agrarprojekt in Costa Rica

    Unser neuestes Entwicklungshilfe-Projekt läuft aktuell in Costa Rica. Rund 75 Kleinbauern aus der Provinz Alajuela im Norden des Landes sollen dabei lernen, wie biologische Landwirtschaft funktioniert.
    Weiterlesen
  • SmartFresh: Wenn dein Apfel ein Jahr alt ist...

    Die Äpfel in den Regalen der Märkte sind jetzt am knackigsten, und vor allem eines: natürlich frisch. Doch auch nach Monaten sehen manche Äpfel aus wie neu. Wie ist das möglich?
    Weiterlesen
  • Bio-Äpfel aus Übersee – ökologisch?

    Warum ein Bio-Apfel aus Übersee einem konventionellen Apfel vorzuziehen ist.
    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Naturkost West unterwegs bei den BioTropic-Lieferanten in Spanien

Hier beweist es sich wieder: Die enge Zusammenarbeit zwischen BioTropic und dem Bio-Großhändler Naturkost West hat viele Vorteile. So war Lisa Murkisch – Obst- und Gemüse-Einkäuferin bei Naturkost West – zu Besuch im Spanien-Büro von BioTropic. Dort hat sie sich auch gleich ein Bild der Produzenten vor Ort und ihren Erzeugnissen gemacht.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

🎬 Hubert Bois und BioTropic führen Hof von Meckenheimer Apfelbauern weiter

HERKUNFT Deutschland (Meckenheim) | START 2018 | PROJEKTPARTNER Hubert Bois
ANBAUFLÄCHE 22 ha | PRODUKTE Äpfel und Birnen 
ZERTIFIZIERUNG Demeter

Den 22 Hektar großen konventionellen Hof von Manfred Schöneck in Meckenheim bewirtschaften der Biobauer Hubert Bois und BioTropic aus Duisburg nun gemeinsam. Aus dem landwirtschaftlichen Betrieb wird ein biodynamisch bewirtschafteter-Hof. „BioTropic ist Importeur für biologisches Obst und Gemüse aus Übersee“, erklärt Betriebsleiter Sascha Suler: „Mit der Beteiligung in Meckenheim wollen wir auch in Deutschland aktiv konventionelle landwirtschaftliche Flächen auf Bio-Anbau umstellen und fördern.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

BioTropic startet soziales Agrarprojekt in Costa Rica

Unser neuestes Entwicklungshilfe-Projekt läuft aktuell in Costa Rica. Rund 75 Kleinbauern aus der Provinz Alajuela im Norden des Landes sollen dabei lernen, wie biologische Landwirtschaft funktioniert. Das soll ihnen dabei helfen, mit Bio-Produkten auf dem internationalen Markt zu bestehen. Mensch und Natur sollen gleichermaßen von dem Projekt profitieren.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Sascha Suler on Tour in Südamerika

Der Betriebsleiter von BioTropic Duisburg, Sascha Suler, besuchte im Dezember (2018) unsere Anbauprojekte in Costa Rica und in der Dominikanischen Republik, um sich ein Bild über die Verhältnisse vor Ort machen zu können. Darüber hinaus begleitete Suler die ersten Maßnahmen des nagelneuen develoPPP-Projektes in Costa Rica, welches wir mit der DEG-Bank im Oktober 2018 gestartet haben. Hintergrund ist die Entwicklung und Förderung des ökologischen Landbaues in Costa Rica. Wir werden darüber noch detailierter berichten.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

🎬 Film: Eine Reise nach Apulien und Kalabrien mit BioTropic

Wir sind wieder dem Ursprung unseres italienischen Obst und Gemüses gefolgt und haben einige Bio-Ladeninhaber auf unserer Reise mitgenommen, auch Mitarbeiter des Bio-Großhändlers Rinklin waren dabei. Unser Weg führte in die Regionen Apulien und Kalabrien, zwei Gebiete am „Stiefelabsatz“ des Landes gelegen. Das günstige Klima des Mittelmeerraums sorgt für eine lange Landwirtschaftstradition in der Gegend, denn im Winter bleiben die Temperaturen in der Regel über dem Gefrierpunkt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

BioTropic beim marokkanischen Öko-Pionier PBS

Wie jedes Jahr im Herbst packten drei unserer Mitarbeiter ihre Koffer und reisten nach Marokko zu „Primeurs Biologiques du Souss“ (PBS). Das waren Odile Bouron und Jean Eric Myr aus dem französischen BioTropic-Büro sowie Mauro Finotti, unser Agrar-Ingenieur aus Italien. Dort trafen sie Inhaber Lahcen El Hjouji und seinen Sohn Mehdi. PBS ist der größte Arbeitgeber in der Region für Bio-Obst- und -Gemüse. Mit dem marokkanischen Bio-Anbauer führen wir eine enge Partnerschaft seit 2008. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.